Hauptinhalt

Rechtliche Grundlagen

Rohrleitungsgesetz 

Das Rohrleitungsgesetz (RLG) regelt die Rahmenbedingungen für den Bau und den Betrieb von Rohrleitungsanlagen und definiert auch den generellen Geltungsbereich. 
Bundesgesetz vom 4. Oktober 1963 über Rohrleitungsanlagen zur Beförderung flüssiger oder gasförmiger Brenn- oder Treibstoffe (Rohrleitungsgesetz, RLG)

Rohrleitungsverordnung

Die Rohrleitungsverordnung (RLV) regelt die Bewilligungsverfahren des Bundes.
Rohrleitungsverordnung vom 2. Februar 2000 (RLV)

Rohrleitungssicherheitsverordnung

Die Rohrleitungssicherheitsverordnung RLS definiert die Mindestsicherheitsanforderungen an die Anlage und an die Betreiber.
Verordnung vom 4. April 2007 über Sicherheitsvorschriften für Rohrleitungsanlagen (RLSV)

ERI-Richtlinie

Die ERI-Richtlinie (ERI-RL) setzt die obengenannten Vorschriften für die Praxis um. Die Richtlinie basiert auf den entsprechenden europäischen (EN) und internationalen (ISO) Vorschriften. Sie kann beim Eidgenössischen Rohrleitungsinspektorat bestellt werden.
http://www.bfe.admin.ch/eri/05214/index.html?lang=de