Hauptinhalt

Transportabwicklung und Erdgasverteilung

Im operativen Dispatching werden im Schichtbetrieb 7x24-Stunden-Transportaufträge der Marktakteure (Händler und lokale Energieversorger) bearbeitet. Die Transportabwicklung und die Erdgasverteilung stellen sicher, dass in den betroffenen Hoch- und Mitteldrucknetzen zu jeder Zeit bedarfsgerechte Energiemengen für Wärme-, Haushalt- und Industriekunden  bereitstehen. Die Abwicklung der Transportaufträge erfolgt im Auftrag der Open Energy Platform AG, der Regionalgesellschaften, der Swissgas AG und weiterer Transportkunden.

Schematische Darstellung der Transportabwicklung und Erdgasverteilung

Die Dispatcher überprüfen, ob die Bestellungen innerhalb des zulässigen Betriebsdrucks abgewickelt werden können. Dabei gelten unterschiedliche Regelungen für den Sommer- und den Winterbetrieb. Der Betriebsdruck des Transportnetzes kann im Sommer aufgrund des geringeren Erdgasbedarfs abgesenkt werden.

Transportabwicklung - Schema Bilanzzone Ostschweiz

Für den Bilanzausgleich steht bei Erdgastransporten auf den Regionalnetzen ein Toleranzband zur Verfügung. Diese Toleranzbandüberwachung auf dem Regionalnetz der Erdgas Ostschweiz AG erfolgt für alle Transportkunden und eine allfällige Überschreitung wird nach festgelegten und publizierten Regeln diskriminierungsfrei pönalisiert.